Mainkryo°LOUNGE Stresslevel senken | Mainkryo LOUNGE in 3 Minuten zu mehr Wohlbefinden! Jetzt Probetermin vereinbaren & Eistherapie starten ✔
Kältebehandlung | Mainkryo LOUNGE in 3 Minuten zu mehr Wohlbefinden! Jetzt Probetermin vereinbaren & Eistherapie starten ✔
Knieschmerzen | Mainkryo LOUNGE in 3 Minuten zu mehr Wohlbefinden! Jetzt Probetermin vereinbaren & Eistherapie starten ✔
Leistung steigern | Mainkryo LOUNGE in 3 Minuten zu mehr Wohlbefinden! Jetzt Probetermin vereinbaren & Eistherapie starten ✔

Kryotherapie

Wo Minusgrade Menschen helfen.

Tue deiner Gesundheit etwas Gutes und unterstütze deinen Körper bei Sport, Regeneration und Stressreduzierung.

Bei folgenden Anzeichen kannst du die Kryotherapie für dich testen:

Immunsystem

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen

Chronische Schmerzen

Migräne

Chronischer Stress

Schlafstörungen

uvm.

Du treibst gern Sport und möchtest ausprobieren, wie die Kältetherapie dein Training beeinflussen kann:

Vorbeugung von Muskelkater

Regeneration

Sportverletzungen und Operationen

Training des kardiovaskulären Systems.

Leistung

uvm.

Auch wenn du kein Leistungssportler und völlig gesund bist, kannst du von regelmäßigen Kälteanwendungen in der Kyrokammer profitieren, beispielsweise berichten unsere Kunden von verbessertem Schlaf, geringeres Stressempfinden, mentale Ausgeglichenheit und ein gesteigertes Wohlbefinden. Jetzt einfach und unkompliziert Probetermin vereinbaren und gleich mit deinem persönlichen Kältetraining in Würzburg starten!

„Wenn wir mit Kälte etwas bewegen können erwärmt das unser Herz“

Medizinische Anwendung:

Anders als die lokale Kryotherapie mit Eispackungen kann die Ganzkörperkältetherapie in Würzburg nicht nur über eine Abnahme der Gewebstemperatur, sondern in erster Linie nervös-reflektorisch auf deinen Körper wirken. Die maximale Stimulation der Kälterezeptoren kann zentral den Schmerzinput hemmen und biochemische sowie hormonelle Prozesse verändern, während die Stimulation der Nervenfasern über die Kälterezeptoren nach experimentellen Untersuchungen die Wahrnehmung von Schmerzen hemmen soll. (STRATZ et al.)

Die Schmerzreduktion kann außerdem von einer Änderung verschiedener Hormone begleitet werden. So kann bei vielen Probandinnen und Probanden ein Anstieg der Glückshormone sowie ein Kortisolabfall beobachtet werden.  Auch die Muskulatur kann durch die Kryotherapie beeinflusst werden: Wenn sie durch die Kälte zur Ruhe kommt, kann dies zur Stressreduzierung führen.

Darüber hinaus konnte in Studien gezeigt werden, dass bei Patienten mit entzündlichen rheumatischen Erkrankungen unter der Eistherapie die Lymphozyten (weiße Blutkörperchen) reduziert werden konnten. Es fiel auf, dass die T-Helferzellen abnahmen, während die T-Suppressorzellen, die für die Abwehr von Infektionen zuständig sind, zunahmen. Daher wird eine (immunmodulierende) Veränderung des körpereigenen Abwehrsystems als Effekt der Ganzkörperkältetherapie vermutet. (FRICKE et al.)

Weitere wissenswerte Informationen über die Eiskammer Therapie finden Sie hier.

Versuch's doch einfach mal!

Bei folgenden Anzeichen gibt es bereits positive Erfahrungsberichte.

Anzeichen

Chronische, entzündliche Gelenkerkrankungen (z.B. Polyathritis)

Chronische Schmerzen im Rahmen von Arthrosen

Chronische, entzündliche Wirbelsäulen-Erkrankungen

Degenerative Gelenkerkrankungen mit Sekundarentzündungen

Wirbelsäulensyndrome

Weichteilrheumatische Erkrankungen

Fibromyalgie

Kollagenosen

Vaskulitiden

Postoperative Rehabilitation nach Gelenk- und Wirbelsäulenoperationen

Autoimmunerkrankungen

Psoriasis

Neurodermitis

Lungenerkrankungen

Asthma bronchiale

Schlafstörungen

Migräne

Chronischer Stress

Kontraindikationen

Die Kryotherapie ist im Allgemeinen gut verträglich. Auch ältere Menschen können diese Behandlung gefahrlos durchführen. Es gibt allerdings einige Erkrankungen, bei denen die Behandlung nicht oder nur mit großer Vorsicht durchgeführt werden sollte. Dazu gehören insbesondere folgende Krankheiten:

Kontraindikationen

Periphere arterielle Durchblutungsstörung höheren Grades

Schwere koronare Herzkrankheit

Schwere Formen von Herz-Rhythmus-Störungen

Unbehandelter Bluthochdruck

Frische Operationen im Herzbereich

Polyneuropathie

Raynaudsyndrom

Platzangst

Epilepsie

Ob eine Kryotherapie erfolgt, wird bei der Aufnahmeuntersuchung zu Behandlungsbeginn in Absprache mit dem Patienten festgelegt. Wenn Zweifel bestehen, werden im Einzelfall vor Beginn der Kältetherapie entsprechende Untersuchungen (z.B. EKG) empfohlen.